Humboldt-Universität zu Berlin - Praktische Theologie (Homiletik/Liturgik und Kybernetik)

Prof. Dr. Ruth Conrad

Allgemeine Adress- und Kontaktdaten

Ruth Conrad          
  • Büro: Raum 416, Burgstraße 26, 10178 Berlin
  • Anschrift: Humboldt–Universität zu Berlin, Unter den Linden 6, 10099 Berlin
  • Telefon: (030) 2093-91733
  • Emailruth.conrad(at)hu-berlin.de
  • In der vorlesungsfreien Zeit werden Sprechstunden am 16. August, am 03. September und am 06. Oktober, jeweils zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr angeboten. Anmeldung bitte per Mail an gunter.smits@hu-berlin.de. Geben Sie dabei auch Ihr Anliegen an und teilen Sie mit, ob Sie eine telefonische Beratung oder ein Gespräch via zoom wünschen.

Curriculum Vitae

  • 1988-1991 Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin im Verlag Herder, Freiburg
  • 1991-1992 Sprachenkolleg der Evangelischen Landeskirche Württemberg in Stuttgart (Graecum und Hebraicum)
  • 1992-1998 Studium der Evangelischen Theologie in Tübingen, Berlin und Aarhus (Dänemark) als Stipendiatin am Ev. Stift Tübingen
  • 1994 Kirchenmusikalische C-Prüfung
  • 1998 Erste Theologische Dienstprüfung (Württembergische Landeskirche); zugleich Dipl. Theol.
  • 1999-2001 Abfassung der Promotionsschrift: Lexikonpolitik. Die erste Auflage der RGG im Horizont protestantischer Lexikographie als Stipendiatin der Lina-Zimmermann-Stiftung der Universität Tübingen
  • 2001-2004 Vikariat in der Evang. Landeskirche in Württemberg in Wendlingen am Neckar (Dekanat Nürtingen). Ordination in den Pfarrdienst
  • 2004 Promotion zum Dr. theol.
  • 2004-2010 Landeskirchliche Assistentin am Lehrstuhl für Praktische Theologie I an der Evang.-Theol. Fakultät Tübingen mit den Schwerpunkten Homiletik und Liturgik
  • 2008-2014 Lehraufträge an der Staatl. Musikhochschule in Würzburg und an der Staatl. Hochschule für Kunst und Musik in Stuttgart im Studiengang Evangelische Kirchenmusik in den Fächern Liturgik und Hymnologie
  • 2010-2012 Pfarrerin in Ditzingen und Stuttgart
  • 2011 Abschluss des Habilitationsverfahrens; Titel der Habilitationsschrift: Kirchenbild und Predigtziel. Eine problemgeschichtliche Studie zu ekklesiologischen Dimensionen der Homiletik
  • 2012-2016 Studien- und Forschungsinspektorin am Forum Scientiarum der Universität Tübingen und Studienleiterin am Karl-Heim-Haus der Evangelischen Landeskirche Württemberg (mit je einem 50% Dienstauftrag)
  • 2015 First Prize East-West-Theological-Forum (Seoul) für das Paper: „Anticipation of the future“ – Faith in urban space. Opportunities and challenges of church-based action in the social and religious ambivalences of the city
  • 2016-2018 Gastprofessur für Praktische Theologie mit dem Schwerpunkt Homiletik/Liturgik und Kybernetik an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Seit 2017 Teilprojektleiterin im Tübinger Sonderforschungsbereich (SFB) 1070 "RessourcenKulturen", Teilprojekt C04 Religiöse Rede als Ressource in Süd- und Zentralasien. Unterweisung, Medialisierung und Kommerzialisierung gemeinsam mit Prof. Dr. Roland Hardenberg (Goethe Universität Frankfurt/ Frobenius-Institut für kulturanthropologische Forschung)
  • Wintersemester 2017/18 Lehrpreis der Theologischen Fakultät (Homiletisch-Liturgisches Hauptseminar: Predigt als öffentliche Textauslegung)
  • Seit 01.06.2018 Professur für Praktische Theologie mit dem Schwerpunkt Homiletik/Liturgik und Kybernetik an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Sommersemester 2019 Lehrpreis der Theologischen Fakultät (für die Vorlesung aus dem Wahlpflichtbereich "'Kirche, Sekte, Mystik' und mehr - Formen und Theorien religiöser Gemeinschaft[en]")

Funktionen und Mitgliedschaften

  • Mitherausgeberin der Berliner Theologischen Zeitschrift (seit 2018)
  • International Academy of Practical Theology
  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie, Fachgruppe Praktische Theologie
  • Schleiermacher-Gesellschaft
  • Ernst-Troeltsch-Gesellschaft
  • Arbeitsgemeinschaft Homiletik
  • American Academy of Religion
  • Vertreterin der Theologischen Fakultät in der Landessynode der Evangelischen Landeskirche Berlin-Brandenburg-Schlesische Oberlaussitz (seit 2018)
  • Mitglied im Kuratorium der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen (seit 2020)

Forschungsschwerpunkte

  • Theorie und Praxis religiöser Rede in Geschichte und Gegenwart sowie im interkulturellen und interreligiösen Vergleich
aktuelles Projekt:

Teilprojekt C04 Religiöse Rede als Ressource in Süd- und Zentralasien. Unterweisung, Medialisierung und Kommerzialisierung im Tübinger Sonderforschungsbereich (SFB) 1070 "RessourcenKulturen" gemeinsam mit Prof. Dr. Roland Hardenberg (Goethe Universität Frankfurt/ Frobenius-Institut für kulturanthropologische Forschung)

 

  • Liturgik: Festtheorien; säkulare Liturgien; Ritualökonomie
  • Kybernetik: Theorie und Praxis religiöser Vergemeinschaft, v.a. in urbanen Kontexten 
  • Selbstformungspraktiken
aktuelles Projekt:

Projektgruppe der WGTh: Praktiken der Selbstformung. Religiöse, moralische und ästhetische Dimensionen gemeinsam mit Prof. Dr. Christoph Seibert (Systematische Theologie, Hamburg) und Prof. Dr. Barbara Müller (Kirchengeschichte, Hamburg)

  • Religion und Literatur
  • Buchhandels- und Verlagsgeschichte, Lexika- und Wissenschaftsgeschichte
  • Geschichte der Praktischen Theologie
  • Kirchen- und Frömmigkeitsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

 

Abgeschlossene Projekte: