Humboldt-Universität zu Berlin - Praktische Theologie (Homiletik/Liturgik und Kybernetik)

Veranstaltungschronik

Veranstaltungen 

Workshop - Die Predigt als Symbolische Form

Theologische, literaturwissenschaftliche und historische Perspektiven

 

Die Predigt, also die im Rahmen einer religiösen Kulthandlung institutionalisierte Rede, ist eine zentrale Kultur- und Ausdrucksform und bis weit in die Moderne hinein ein wichtiges Massenmedium. In einem interdisziplinären Workshop wurden unterschiedliche wissenschaftliche Ansätze und historische, literaturwissenschaftliche und theologische Längs- und Einzelfallstudien produktiv miteinander ins Gespräch gebracht. Möglich und sinnvoll erscheint das auf der Basis einer kulturtheoretischen Modellierung der Predigt. 

Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Theologische Fakultät

Wann: 31. März 2022 bis 01. April 2022

Nähere Informationen entnehmen Sie diesem Flyer.

 

Flyer Workshop Die Predigt als symbolische Form_Seite_1.jpg

 

 

Schleiermacher Lecture 2021

Am 1. Dezember 2021 hat in der Theologischen Fakultät der HU (Burgstraße 26) die Schleiermacher-Lecture stattgefunden. Prof. Dr. Arnulf von Scheliha sprach zu „Schleiermacher als Sozialphilosoph des Christentums“. Ausgehend von Schleiermachers Vorlesungen „Die christliche Sittenlehre“ wurden die Konturen von Schleiermachers ethischer Theorie des Christentums nachgezeichnet. Der Begriff der Kirche hat in ihr eine zentrale Bedeutung. Aber Kirche und Christentum fallen nicht zusammen. Vielmehr hat Schleiermacher eine differenzierte Sicht auf volatile und feste Sozialformen, in denen die christliche Religion kultiviert und ihre sittlichen Impulse gesellschaftlich wirksam werden. Die Grundeinsichten von Schleiermachers christlicher Sozialphilosophie sind auch für die Standortbestimmung des Christentums in der Gegenwart von wichtiger Bedeutung.

Die Vorlesung war öffentlich zugänglich und ein hybrides Veranstaltungsformat verband Teilnehmende vor Ort und an den Bildschirmen.

Die Schleiermacher-Lecture findet seit 2019 jährlich im Umfeld des Geburtstages von F.D.E. Schleiermacher (21.11. 1768) statt. Sie möchte ausgewählte Aspekte aus Schleiermachers Werk mit gegenwärtigen Fragen und Problemkonstellationen ins Gespräch bringen, um so das Modernitätspotential von Schleiermacher zu heben und für unsere Zeit weiterzudenken. Organisiert wird die Reihe von Prof. Dr. Ruth Conrad (Praktische Theologie; Institut zur Erforschung moderner Religionskulturen) in Kooperation mit der Udo-Keller-Stiftung Forum Humanum und der Internationalen Schleiermacher-Gesellschaft e.V.

Weitere Informationen zum Programm und dem Workshop am Vormittag sind hier zu finden.

 


Workshop Praktiken der Selbstformung I

In einem Projekt sollen perspektivisch wirksame Ideen vom Zusammenhang zwischen praktischen Übungen/Techniken und der Entwicklung von normativen Selbstbildern entwickelt werden. Grundlage bilden die drei Themenfelder der religiösen, moralischen und körperästhetischen Selbstformung. Selbstformung wird dabei verstanden als die intentionale Arbeit von Menschen an sich selbst.

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie (WGTh) hat diese interdisziplinäre Projektgruppe gebildet und fördert diese unter anderem im Rahmen von Workshops. 

Unter Leitung von Prof. Dr. Ruth Conrad (Berlin), Prof. Dr. Barbara Müller (Hamburg) und Prof. Dr. Christoph Seibert (Hamburg) hat am 26./27. November 2021 ein zweitägiger Workshop "Praktiken der Selbstformung I - Religiöse Dimensionen" stattgefunden. Näheres zum Programm finden Sie hier.

 


Gemeinsames Forschungskolloquium

Im Rahmen eines gemeinsamen Forschungskolloquiums mit Prof. Dr. Maike Schult (Praktische Theologie, Philipps-Universität Marburg) war vom 2. und 3. Juli 2021 ein digitaler Austausch zwischen Promovend:innen aus Marburg und Berlin möglich.

Als Gastvortragende und Diskussionspartnerin ist es uns gelungen, Prof. Dr. Hedwig Richter (Neuere und Neueste Geschichte, Universität der Bundeswehr München) zu gewinnen. Wir sind mit ihr am Freitag, 2. Juli 2021, über ihre neuste Veröffentlichung ins Gespräch gekommen: Aufbruch in die Moderne. Reform und Massenpolitisierung im Kaiserreich (edition suhrkamp 2762), Berlin 2021.

 


Gott und Corona. Überlegungen zu einer komplizierten Beziehung

Vortrag im Rahmen des Homiletischen Hauptseminars

Am Donnerstag, 24. Juni 2021, ist Pfarrer Dr. Martin Wendte zu Gast in den Homiletischen Hauptseminaren "Von Krankheit, Vergänglichkeit und Hoffnung reden - Die Predigt und die großen Fragen des Lebens". Martin Wendte ist  Citykirchenpfarrer in Ludwigsburg und apl. Professor für Systematische Theologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen.

In seinem Vortrag deutet Martin Wendte die Pandemie im Anschluss an Luther so, dass in ihr der verborgene Gott aktiv ist und uns "heimsucht". Die Aufgabe der Kirche sei es, diese Heimsuchung zu benennen, zu klagen und den Kranken und Sterbenden mit dem Evangelium nahe zu sein. Die Überlegungen stehen im Zusammenhang mit einer Buchpublikation, welche im Rahmen des internationalen und interdisziplinären Forschungsprojekts ‚The Enhancing Life Project‘ (ELP) entstand. Martin Wendte stellt seine Überlegung vor und anschließend findet ein Diskussion statt

Der Vortrag beginnt um 18:15 Uhr als Zoom-Veranstaltung.

 


 

Summerschool Religion and Culture vom 31. Mai bis zum 3. Juni 2021

Vom 31. Mai bis zum 3. Juni fand die Summerschool Religion and Culture zur Rezeptionsgeschichte des Hiob-Stoffs statt. 

 

Summerschool

 

 

Unterstützt von der Udo-Keller-Stiftung Forum Humanum konnte in diesem Jahr eine Summerschool Religion and Culture stattfinden. 

Thematisch wurden die biblische Figur Hiob und deren Rezeption in außer-christlichen und außer-religiösen Kontexten, in Kunst und Kultur etwa, in den Fokus gestellt.  

15 Studierende, die gebeten waren zuvor eine knappe Bewerbung zu formulieren, konnten am Programm teilnehmen.

Weitere Informationen entnehmen Sie unserem Plakat zur Veranstaltung.

 

 


Internationale Tagung "Speaking to God and the World – Ritual and Social Dynamics of Religious Speech"

Vom 25. bis 27. März 2021 hat die internationale Tagung "Speaking to God and the World – Ritual and Social Dynamics of Religious Speech" stattgefunden.

 

Speaking to God and the World_Bild

 

Die eigentlich für Juni 2020 geplante internationale Tagung "Speaking to God and the World – Ritual and Social Dynamics of Religious Speech" konnte am 25. bis zum 27. März 2021 digital durchgeführt werden. Das detaillierte Programm können Sie unserem Flyer zur Veranstaltung entnehmen.

In drei Panels diskutierten Forscher:innen aus den USA, dem UK, Südafrika, Deutschland und Australien religiöse Reden in muslimischen und christlichen Praktiken, ihren rituellen Ort und soziale Dynamiken, in die die religiöse Rede eingeschrieben ist.

Die Tagung wurde im Rahmen des Tübinger Sonderforschungsbereichs (SFB) 1070 "RessourcenKulturen" veranstaltet, und zwar im Zusammenhang des Forschungsprojekts zu religiöser Rede in Süd-Zentral-Asien (Teilprojekt C 04). Dieses wird von Prof. Dr. Ruth Conrad und von Prof. Dr. Roland Hardenberg (Goethe Universität Frankfurt/ Frobenius-Institut für kulturanthropologische Forschung) geleitet. Hier erhalten Sie weitere Information zum Teilprojekt.

Auf der Plattform H/Soz/Kult wurde kürzlich ein Tagungsbericht zu dieser Tagung veröffentlicht.

Für Einblicke lesen Sie den Tagungsbericht auf H/Soz/Kult.

 


 
Schleiermacher Lecture 2020 auf 2021 verschoben

Die 2. Dezember 2020 geplante Schleiermacher Lecture mit Prof. Dr. Arnulf von Scheliha zu dem Thema "Schleiermacher als Sozialphilosoph des Christentums" wurde auf 1. Dezember 2021 verschoben.

 


Summerschool 2020 musste leider entfallen

 

Die für das Sommersemester 2020 geplante Summerschool Religion and Culture im Tagungshaus der Udo-Keller-Stiftung in Neversdorf musste coronabedingt leider abgesagt werden. 

Prof. Dr. Conrad, Prof. Dr. Feldtkeller und Prof. Dr. Weidner hatten die Summershool zu dem Thema "Epiphanien des Glücks. Grenzgänge zwischen Religion und Literatur im postkonfessionellen Zeitalter am Beispiel Peter Handkes" konzipiert (Referent: Prof. Dr. Wolfgang Braungart, Universität Bielefeld). 

 

 

Plakat_Summerschool_2020-1.jpg

 


11.–15.2.2020
Eine andächtige Woche für das homiletische Proseminar in St. Matthäus

 

Das homiletische Proseminar übernahm gemeinsam mit Lehrenden der Praktischen Theologie in der Woche vom 11.2 bis zum 15.2.2020 die Mittagsandachten in der Matthäuskirche (Matthäikirchplatz, nahe Potsdamer Platz). 

Zur Andacht wurden Variationen zu Mt 20,1-16 (Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg) präsentiert. 

 

Plakat STURA weiterleitung.png

 


27.11.2019
Schleiermacher-Lecture am 27.11.2019

 

Am 27. November 2019 fand um 18 Uhr c. t. die erste Schleiermacher-Lecture statt.

Prof. Erne Prof. Dr. Thomas Erne aus Marburg referierte zum Thema „Transzendenz im Plural. Schleiermacher und die Kunst der Moderne." Prof. Erne lehrt Praktische Theologie an der Philipps-Universität Marburg und ist Direktor des Instituts für Kirchenbau und kirchliche Kunst der Gegenwart. 

Eröffnet wurde die neue Reihe durch Grußworte von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Christoph Markschies (Dekan der Theologischen Fakultät), Dr. Cai Werntgen (Udo-Keller-Stiftung Forum Humanum) und Dr. Sarah Schmidt (Schleiermacher Gesellschaft).

Die Schleiermacher-Lecture wird großzügig von der Udo-Keller-Stiftung gefördert und findet in Zusammenarbeit mit der Internationalen Schleiermacher-Gesellschaft e. V. statt.

Der Lecture ging ein Workshop für Studierende voran, der von Prof. Erne in Zusammenarbeit mit Pfarrer Hannes Langbein von der Stiftung St. Matthäus und dem Künstler Benjamin Zuber gestaltet wurde. Dafür durften die Räume der Matthäus-Kirche am Kulturforum genutzt werden. 

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


15.–18.07.2019
Summerschool Religion and Culture 2019

 

Unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Feldtkeller und Prof. Dr. Ruth Conrad fand in diesem Jahr die erste Summerschool Religion and Culture statt. Anlässlich des 100. Jahrestages der Weimarer Reichsverfassung lautete das Thema der Summerschool: „'Es besteht keine Staatskirche' (Weimarer Reichsverfassung Art. 137). Staat ohne Gott – Gesellschaft mit Göttern?". Die Summerschool fand vom 15.-18. Juli in Neversdorf (SH) statt und wurde von der Udo-Keller-Stiftung unterstützt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 


3.07.2019
Vortrag Cas Wepener (ZA): “Meals and community in South Africa”

 

Im Rahmen der Vorlesung "Kirche, Sekte, Mystik und mehr - Formen und Theorien religiöser Gemeinschaft(en)" von Prof. Conrad fand am 3. Juli ein Vortrag von Prof. Cas Wepener (University of Pretoria, Südafrika) zum Thema "Meals and Community in South Africa" statt.

 

Ort: Burgstraße 26, Raum 108

Zeit: 3. Juli, 10 Uhr c.t.

 


2.07.2019
Demokratisierung als berufliche Aufgabe. Pfarrerinnen und Pfarrer 1989 und heute

 

Die Teilnehmer*innen der Übung „Der Pfarrberuf als öffentliches Amt“ und Dr. Kerstin Menzel luden zu einer Kooperationsveranstaltung mit der Evangelischen Akademie zu Berlin ein.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zeit: 2. Juli 2019, 18-21 Uhr

Ort: Französische Friedrichstadtkirche

 


28./29.06.2019
Workshop "Religiöse Psychotherapie? - Ein Gespräch zwischen Seelsorge und Psychotherapie"

 

Im Rahmen der Übung "Der spiritual turn in Seelsorge und Psychotherapie" unter Leitung von Hanna Miethner und Prof. Dr. Michael Utsch fand am 28./29. Juni 2019 ein Workshop zum Thema "Religiöse Psychotherapie" statt. 

Der Workshop war eine Kooperationsveranstaltung mit der Evangelischen Zentralstelle für Weltanschauungsfragen und auch für die Fortbildung von Pfarrer*innen geöffnet.

Weitere Informationen zu den Referent*innen finden Sie hier.

 


28. 06.2019
Forschungskolloquium der Praktischen Theologie

 

Im Forschungskolloquium des Lehrstuhls für Praktische Theologie (Homiletik/Liturgik, Kybernetik) wurden aktuelle Projekte und Forschungsbeiträge vorgestellt, zwischenbilanziert und diskutiert werden. 

 

Zeit: 28. Juni 2019, 10 Uhr s.t. bis 17 Uhr

Ort: Raum 406 der Theologischen Fakultät, Burgstraße 26

 


13.05.2019
Öffentlicher Gastvortrag von Prof. Dr. Johan Cilliers, Stellenbosch University:
"Timing Grace. Reflections on the Temporality of Preaching"

 

Ort: Theologische Fakultät, Burgstraße 26, Raum 113

Zeit: 13.05.2019, 16 Uhr c.t.

 

Plakat zur Veranstaltung

 


24.04.2019
Antrittsvorlesung Prof. Dr. Ruth Conrad:
"Wahrnehmen und Verstehen. Überlegungen zu einer bleibenden Aufgabe der Praktischen Theologie"

 

Ort: Theologische Fakultät, Burgstraße 26, Raum 008

Zeit: 24.04.2019, 18 Uhr

 


20.–21.02.2019
Workshop "Religious Speakers and Religious Speech - Authority and Influence of Word and People"

 

Frankfurt_Gruppenbild

 

Der Workshop war Teil des Teilprojektes C04 "Religiöse Rede als Ressource in Süd- und Zentralasien: Unterweisung, Medialisierung und Kommerzialisierung" im Sonderforschungsbereich 1070 "RessourcenKulturen" und wurde in Kooperation mit dem Frobenius-Institut für kulturanthropologische Forschung an der Goethe-Universität Frankfurt veranstaltet.

Das genaue Programm des Workshops finden Sie hier.

Ort: Goethe Universität, Frankfurt am Main

Zeit: 20./21. Februar 2019

 

Workshop Religious Speech and Religious Speakers

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Publikation

Workshopbeiträge in Tagungsband erschienen

Im Februar 2019 wurde der Workshop "Religious Speakers and Religious Speech - Authority and Influence of Word and People" an der Goethe-Universität Frankfurt abgehalten. Wie die oben angekündigte Tagung auch wurde der Workshop realisiert vom Teilprojekte C04 "Religiöse Rede als Ressource in Süd- und Zentralasien: Unterweisung, Medialisierung und Kommerzialisierung" im Sonderforschungsbereich 1070 "RessourcenKulturen" und zwar in Kooperation mit dem Frobenius-Institut für kulturanthropologische Forschung an der Goethe-Universität Frankfurt.

Ausgewählte Beiträge sind nun gesammelt erschienen. Für einen kleinen Einblick in die Publikation klicken Sie hier.

 

 

Doing Religion_cover

 


 

14.01.2019
Gastvortrag Prof. Dr. Marcia Pally, New York 

Vortrag und Diskussion im Rahmen des Oberseminars "Gabe, Tausch und Reziprozität - klassische Theorien und ihre Bedeutung für moderne Gesellschaften".

Thema: "Gift and Gift-exchange in the context of covenant and perichoresis as a framework for public policy"

Zeit: 14.01.2019, 16:15 Uhr - 17:45 Uhr

Ort: Burgstraße 26, Raum 108

 


03.12.2018
Gastvortrag PD Dr. Sabine Klocke-Daffa, Universität Tübingen, Ethnologie

Vortrag und Diskussion im Rahmen des Oberseminars "Gabe, Tausch und Reziprozität - klassische Theorien und ihre Bedeutung für moderne Gesellschaften".

Thema: "Geben - Teilen - Umverteilen? Bedingungsloses Grundeinkommen. Ethnologische Perspektiven zu einem Modellprojekt in Namibia"

Zeit: 03.12.2018, 16:15 Uhr - 17:45 Uhr

Ort: Burgstraße 26, Raum 108

 


25. September 2018
"Religion und nachhaltige Entwicklung". Eine Debatte zum Entwicklungsbegriff

Am 25. September 2018 fand anlässlich des 70. Geburtstages von Prof. Dr. Wilhelm Gräb eine Veranstaltung zum Thema: „Religion und nachhaltige Entwicklung“ statt.

Es diskutieren:
Heidemarie Wieczorek-Zeul (Bundesministerin a. D.)
Prof. Dr. Andreas Heuser (Universität Basel)
Prof. Dr. Aram Ziai (Universität Kassel)
Prof. Dr. Dr. h.c. Dietrich Werner (Brot für die Welt, Berlin)
Moderation: Dr. Jacqueline Boysen (Berlin)

 

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


24. und 25. September 2018
50 Jahre Predigtstudien

Zum 50-jährigen Jubiliäum der Predigtstudien fand am 24. und 25. September 2018 an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität eine Tagung mit dem Titel "Leben verstehen – Predigen zwischen 1968 und 2018" statt. Veranstalter waren das "Zentrum für ev. Gottesdienst- und Predigtkultur" in Wittenberg, die Herausgeber*innen der Predigtstudien und der Kreuz-Verlag.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 


03. Juli 2018
Gastvortrag Dr. Max Stille, Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin

Thema: Gattungen, Performanz und Wirkung islamischer Predigten in Bangladesch

Im Rahmen des Seminars "Im Namen Gottes ...". Religiöse Reden in interkulturellen und interreligiösen Perspektiven)

 


05. Juni 2018

Gastvortrag Prof. Dr. Cas Wepener, University of Pretoria, Südafrika

Thema: Religious ritual and -speech in South Africa. Looking at the current landscape

Im Rahmen des Seminars "Im Namen Gottes ...". Religiöse Reden in interkulturellen und interreligiösen Perspektiven)

 


23. Mai 2018
Gastvortrag Prof. Dr. Roy de Lazar, University of Madras, Chennai, Indien

Thema: Den christlichen Glauben in multireligiösem Kontext leben. Herausforderungen und Perspektiven am Beispiel der Praktischen Theologie in Indien

Weitere Informationen finden Sie hier.