Prof. Dr. Cilliers Breytenbach

Breytenbach19.png

Cilliers Breytenbach (geb. 1954) wurde am 31. Oktober 1989 als Nachfolger von Schmithals auf den neutestamentlichen Lehrstuhl der Kirchlichen Hochschule in Westberlin berufen. Neun Tage später öffnete sich die Berliner Mauer, so dass sein Wechsel von München nach Berlin am 1. April 1990 unter völlig veränderten Bedingungen stattfand. Im Rahmen der Fusionierung der Berliner Ausbildungsstätten wurde Breytenbach im Juni 1993 auf den Lehrstuhl für Literatur-, Religions- und Zeitgeschichte des Urchristentums an der neuen Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität berufen. Trotz Rufen nach Kampen (1992), Bonn (1994), Marburg (2002) und Pretoria (2009) blieb er bis zu seiner Versetzung in den Ruhstand am 30.9.19 an der Fakultät.