Humboldt-Universität zu Berlin - Literatur- Religions- und Zeitgeschichte des entstehenden Christentums

Prof. Dr. Christine Gerber


Universitätsprofessorin für Neues Testament mit dem Schwerpunkt

Religions-, Literatur- und Zeitgeschichte des entstehenden Christentums.

Gerber

E-Mail: gerbechr[at]hu-berlin.de

Burgstr 26, Raum 3.12

 

Sprechzeiten (nur nach Voranmeldung):

donnerstags 16.30-17.30 Uhr

Voranmeldung unter: ines.loechert[at]rz.hu-berlin.de

Bitte geben Sie an, ob Sie den Termin persönlich
oder per Zoom wahrnehmen wollen.

 

curriculum vitae

Mitgliedschaften

Forschungsgebiet

Mitherausgeberin von Reihen und Zeitschriften

Veröffentlichungen

Forschungsbetreuung

Fachgesellschaften und Gremien

 

 

 

 

 

curriculum vitae


1963 geboren in Hamburg; verheiratet, drei Kinder

1982 – 1989 Studium der Evangelischen Theologie in Tübingen, Jerusalem (Dormition Abbey), LMU München

1985 – 86 Grundstudium der Philosophie an der Hochschule für Philoso­­phie SJ in München; Abschluss mit Baccalaureat

1989 Erste Theologische Prüfung der Nordelbischen Evangelisch-luthe­ri­schen Kirche in Ham­burg

1990 – 1994 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fach Neues Testament an der Kirchlichen Hochschule Berlin (Prof. Dr. C. Breytenach) und LMU München (Prof. Dr. Ferdinand Hahn)

1996 Promotion an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit der Disser­tation „Ein Bild des Judentums von Fla­vius Josephus. Studien zu seiner Schrift Contra Apionem“; Betreuer Prof. Dr. F. Hahn

1996 – 2006 Wissenschaftliche Assistentin an der Theologischen Fakultät der Hum­boldt-Universität zu Berlin, Lehrstuhl Prof. Dr. C. Breytenbach

2003 – 2004 Projektleiterin und Wissenschaftliche Mitarbeiterin des eigenen Dritt­mittel­­projektes „Gemeinde durch Paulus“ (DFG-Sachbeihilfe / Eigene Stelle)

2005 Habilitation an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin mit der Arbeit „Paulus und seine Kinder. Studien zur Bezie­hungs­metaphorik der paulinischen Briefe“

2005 – 2007 Lehrstuhlvertretung an der Universität Hamburg

2007-2020 Professorin für Neues Testament am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Hamburg

WS 2017/18 Senior-Fellow am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg in Greifswald, Projekt: „Theologische Wahrheit in erfundenen Briefen. Kommentierung des neutesta­ment­lichen Epheserbriefes und Grundlegung einer Methode zur Aus­legung pseudepigrapher Paulusbriefe als ‚Brieffiktion‘“

seit März 2020 Professorin für Neues Testament an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Mitgliedschaften


  • Studiorum Novi Testamenti Societas (SNTS)
  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie (WGTh)
  • European Society for Women in Theological Research (ESWTR)
  • Colloquium Oecumenicum Paulinum (Sancti Pauli extra muros, Rom)

 

Funktionen in Fachgesellschaften und Gremien


  • Wissenschaftliche Kommission der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften:
    Mitwirkung als von der DFG entsandtes Mitglied (seit 2017)
  • Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie (WGTh):
    Mitglied im Vorstand der WGTh als Schriftführerin (seit 2017)
    Stellvertretende Vorsitzende der Fachgruppe Neues Testament (2014–2017)
  • Studiorum Novi Testamenti Societas (SNTS):
    Member of the Committee 2014–2017
  • Kammer für Öffentliche Verantwortung der EKD:
    Mitglied seit 2013
  • Durchsicht der Lutherbibel im Auftrag des Rates der EKD:
    Mitwirkung in der Arbeitsgruppe Neues Testament (2010–2016)
  • Deutscher Evangelischer Kirchentag:
    Mitwirkung in der Arbeitsgruppe der Exegetinnen und Exegeten (2010–2017)

 

Forschungsschwerpunkte und -projekte


  • Kommentierung des Epheserbriefs (ÖTK)
  • Kommentierung des 1 Thessalonicherbriefes (EKK)
  • Pseudepigraphie und Fiktionalität im Neuen Testament
  • Schöpfungsmythen und Geschlechterdiskurse im Frühjudentum und Neuen Testament
  • Frühchristliche Metaphern – Methodik und Wörterbuch
  • Postkoloniale Theorie und Bibelauslegung
  • Lebensformen in der Antike: Askese, Ehe, Familie – Genderfragen
 

Mitherausgeberin von Reihen und Zeitschriften


  • Mitherausgeberin der Zeitschrift Evangelische Theologie, Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus (seit 2014).
  • Executive Editor der Zeitschrift Novum Testamentum, Leiden: Brill (seit 2022); Mitglied im Editorial Board seit 2014.
  • Mitherausgeberin der Abhandlungen zur Theologie des Alten und Neuen Testaments, Zürich: Theologischer Verlag Zürich, (seit 2005).
  • Mitherausgeberin des Evangelisch-Katholischen Kommentars zum Neuen Testament (EKK), Neukirchen-Vlyun: Neukirchener Verlag / Ostfildern: Patmos-Verlag (seit März 2016).

 

Veröffentlichungen


ausführliches Verzeichnis der wissenschaftlichen Publikationen

 

Betreuung von Promotions- und Habilitationsprojekten


Abgeschlossene Projekte

  • Wiedergeburtsmetaphorik im Neuen Testament (Prof. Dr. Ulrike Kaiser, abgeschlossen)
    Publiziert unter dem Titel:
    Die Rede von »Wiedergeburt« im Neuen Testament
  • „…und er wird sie voneinander scheiden.“ Gerichtsvorstellungen der matthäischen Endzeitrede und ihre Rezeption im Kirchenlied (Dr. Anne Smets, abgeschlossen)
    Publiziert unter dem Titel:
    Das Endgericht in der Endzeitrede Mt 24-25 und im Evangelischen Gesangbuch
  • The Dialogue of Martha and Jesus: A Cognitive Narratological Approach for the Understanding of Luke 10:38-42 in the Indian Context (Pearly Walter, Indien, abgeschlossen 2018)
  • „Was Gott zusammengefügt hat…“? Eine argumentationsanalytische Untersuchung und kulturgeschichtliche Einordnung der Vielstimmigen Rede von Ehe im Neuen Testament (Tanja Forderer, Tübingen, abgeschlossen 2020).
  • Metapherntheorie und Exegese. Paulus und die metaphorische Rede im Ersten Thessalonicherbrief (Jan Roßmanek, abgeschlossen 2019)

Laufende Projekte

  • Ekphrasis, Enargeia und Evidentia. Antike Emotionalisierungsstrategien im Markusevangelium
  • Konzepte von Sklaverei-Gehorsam in der Welt des Neuen Testaments
  • Paulus und die Anderen: Die sog. „Gegner“ im Zweiten Korintherbrief

 

 

 

 zurück zum Seitenanfang