Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Graduiertenzentrum Theologie

Während der Promotion

Das Graduiertenzentrum Theologie organisiert und vermittelt eine Reihe von Angeboten zur Beratung, Vernetzung und Weiterbildung von Promovierenden.

Darüber hinaus veranstaltet das Graduiertenzentrum Reihenvorlesungen und Workshops, die Sie dem Bereich Veranstaltungen entnehmen können.

 

Qualifizierung

 

  • Die Humboldt Graduate School bietet im Bereich von Schlüsselqualifikationen zahlreiche Workshops zu Themen wie guter wissenschaftlicher Praxis, professioneller Präsentation und wissenschaftlichem Schreiben an. Ein Großteil der Workshops wird auf Englisch durchgeführt. Eine Übersicht der Angebote finden Sie auf der entsprechenden Website der Humboldt Graduate School. Die Registrierung für Workshops erfolgt direkt bei der Humboldt Graduate School.

 

  • Speziell für Promovierende bietet das Sprachenzentrum der Humboldt-Universität Kurse im Fach Academic English an. Das Kursangebot umfasst sowohl Angebote zur Präsentation als auch zum wissenschaftlichen Schreiben auf Englisch. Darüber hinaus werden auch in weiteren Sprachen zahlreiche Kurse angeboten, die sowohl Studierenden als auch Promovierenden offen stehen. Das Kursangebot können Sie der Website des Sprachenzentrums entnehmen. 

 

  • Die Universitätsbibliothek bietet Führungen und Schulungen an, u.a. zur Literaturrecherche, zur Nutzung der elektronischen Ressourcen der Bibliothek sowie zur Verwendung der Literaturverwaltungssoftware Citavi und Endnote. Für Studierende und Promovierende der Humboldt-Universität gibt es für diese Programme auch eine Campus-Lizenz. Die angebotenen Führungen und Schulungen finden Sie auf der entsprechenden Website der Universitätbibliothek. Über die Campus-Lizenzen für Software informiert der Computer- und Medienservice.

 

  • Das Berliner Zentrum für Hochschullehre veranstaltet Workshops zur Weiterbildung im Bereich gute und innovative Lehre. Ein besonderes Qualifikationsangebot, das u.a. die Teilnahme an mehreren Workshops und einem Coaching einschließt, ist der Erwerb des Berliner Zertifikats für Hochschullehre. Das Kursangebot sowie weitere Informationen finden Sie auf der Website des Berliner Zentrums für Hochschullehre. Für eine Teilnahme an diesen Angeboten ist ggf. eine Rücksprache mit dem Graduiertenzentrum Theologie erforderlich.

 

Beratung und Coaching

 

  • Während der gesamten Promotionszeit, besonders jedoch für die intensive Abschlussphase bietet die Humboldt Graduate School ein Einzelcoaching an, das vom Graduiertenzentrum Theologie übernommen werden kann.

 

  • Bei grundlegenden Meinungsverschiedenheiten und Konflikten zwischen Promovierenden und ihren betreuenden Hochschullehrerinnen und Hochschullehrern können Sie sich direkt an eine der Ombudspersonen der Theologischen Fakultät wenden. Die Ombudspersonen verfügen selbst über langjährige Erfahrung bei der Betreuung von Promovierenden, sie können als „Anwältinnen und Anwälte“ für die Promovierenden eintreten und bei Konflikten vermitteln. Die Ombudspersonen der Fakultät sind:

► Prof. D. Dr. Wolf Krötke  E-Mail

► Prof. Dr. Verena Lepper E-Mail

 

  • Die Humboldt Graduate School bietet Promovierenden bei Konflikten mit ihren Betreuerinnen und Betreuern eine Konfliktsprechstunde an. Die Beratung erfolgt durch ausgebildete Mediatoren und Mediatorinnen und ist absolut vertraulich. Bei Bedarf ist eine Anmeldung bei der Konfliktsprechstunde der Humboldt Graduate School notwendig.

 

  • Auch in der Promotionsphase können Sie sich zu einer seelsorgerlichen Beratung an die Studierendenpfarrerin wenden.

 

Vernetzung und Erfahrungsaustausch der Promovierenden

Das Graduiertenzentrum fördert die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch der Promovierenden untereinander. Entsprechende Veranstaltungen sind zur Zeit in Planung und werden in Kürze bekannt gegeben. Wenn Sie aktuelle Informationen dazu erhalten möchten, empfehlen wir Ihnen, sich in die Mailing-Liste des Graduiertenzentrums einzutragen.