Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Systematische Theologie mit dem Schwerpunkt Ethik und Hermeneutik

Dr. Florian Höhne

Name
Dr. Florian Höhne

Dr. Florian Höhne

 

Humboldt-Universität zu Berlin
Theologische Fakultät
Lehrstuhl für Systematische Theologie (Ethik und Hermeneutik)
Unter den Linden 6
D-10099 Berlin

Büro: Burgstr. 26, Raum 326
Tel. +49(0)30/2093-5966
florian.hoehne(at)hu-berlin.de

Sekretariat: Bettina Schön, M.A.
Tel. +49(0)30/2093-5965 

 

Sprechstunde: n.V.

 

Forschungsschwerpunkte und -interessen

  • Öffentliche Theologie
  • Medienethik
  • Digitalisierung
  • Verantwortung

 

 

Lebenslauf

  • seit 04/2016 Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Systematische Theologie (Ethik und Hermeneutik) an der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2014 Promotion zum Dr. theol. an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg; Titel der Dissertation: "Personalisierung in den Medien als Herausforderung für eine evangelische Öffentliche Theologie der Kirche"
  • 2010–2013 Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Evangelische Theologie mit Schwerpunkt Systematische Theologie und theologische Gegenwartsfragen an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

>weiterlesen 

 

 

Mitgliedschaften

 

 

Publikationen

  • Who is responsible for what I do on facebook to democracy? A public-theological reflection on the "responsibility" of media-users for democratic culture, in: T. Meireis, R. Schieder (Eds.): Religion and Democracy. Studies in Public Theology, Baden-Baden 2017, 121-141.
  • Öffentliche Theologie. Begriffsgeschichte und Grundlagen (Öffentliche Theologie 31), Leipzig 2015.
  • Einer und Alle. Personalisierung in den Medien als Herausforderung für eine Öffentliche Theologie der Kirche (Öffentliche Theologie 32), Leipzig 2015.

>weiterlesen

 

 

Vorträge

  • "You shall not make any graven image." The culture of images in the media and public religions - from a theological perspective (Nürnberg, 5. Oktober 2016).
  • "Personalisierung und kirchliche Öffentlichkeitsarbeit". Theologisches Studienseminar der VELKD Pullach, 20. Mai 2015, im Rahmen des Studienkurses für Ephoren "Ethik in der Öffentlichkeit".
  • "Was ist Öffentliche Theologie?", Heilsbronn, 17. Oktober 2014, im Rahmen der Tagung der Konferenz der an der Lehrerbildung beteiligten (evangelischen) TheologInnen in Bayern (KIT).

>weiterlesen