Humboldt-Universität zu Berlin - Praktische Theologie und Religionspädagogik

Humboldt-Universität zu Berlin | Theologische Fakultät | Praktische Theologie und Religionspädagogik | Nachrichten | Internationale Tagung „Ökumenisch sensibler Religionsunterricht im Horizont der Orthodoxie“

Internationale Tagung „Ökumenisch sensibler Religionsunterricht im Horizont der Orthodoxie“

Wie orthodoxe Perspektiven im ökumenischem Religionsunterricht berücksichtigt werden kann, damit beschäftigte sich die internationale Tagung „Ökumenisch sensibler Religionsunterricht im Horizont der Orthodoxie“ vom 20. bis 22. September 2021. Einerseits wurden konzeptionelle und strukturelle Schritte in Richtung einer ökumenischen Ausweitung und Profilierung des Religionsunterrichts angedacht und diskutiert. Andererseits richtete sich der Blick auf die stetig wachsende Zahl orthodoxer Schüler:innen, die am evangelischen und katholischen Religionsunterricht teilnehmen. Sie haben das Recht auf eine konfessionssensible religiöse Bildung, die orthodoxen Sichtweisen konstruktiv und kompetent Rechnung trägt. Die Notwendigkeit einer diesem Anrecht entsprechenden Didaktik trat auf der Konferenz eindrücklich zutage und wurde an zentralen Themenstellungen des Religionsunterrichts didaktisch konkretisiert.

Die von der Fritz Thyssen Stiftung und Kirchen der drei beteiligten Konfessionen geförderte Konferenz bringt die lange Zeit vernachlässigte Perspektive des orthodoxen Christentums in den Dialog von Wissenschaftler:innen, Bildungsverantwortlichen und Religionslehrkräften. Die Tagungsleitung lag bei Dr. Yauheniya Danilovich (Universität Münster), Prof. Dr. Mirjam Schambeck sf (Universität Freiburg), Prof. Dr. Henrik Simojoki (Humboldt-Universität zu Berlin) sowie Assoc. Prof. Dr. Dr. Athanasios Stogiannidis (Aristoteles Universität Thessaloniki).

Seit 2018 sucht das Verständigungsprojekt einer ökumenischen Religionsdidaktik im interkonfessionellen Dialog gemeinsam verantwortete Perspektiven für ein differenzsensibles Grundverständnis über die christliche Mitverantwortung von Bildung und Erziehung. Nach der Eröffnungstagung in Thessaloniki 2018 war die internationale Tagung in Würzburg das zweite Treffen.

 

Zum Hintergrund siehe: Mirjam Schambeck / Henrik Simojoki / Athanasios Stogiannidis (Hg.): Auf dem Weg zu einer ökumenischen Religionsdidaktik. Grundlegungen im europäischen Kontext, Freiburg u.a.: Herder.