Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Cilliers Breytenbach

Curriculum Vitae

1954
Geboren in Lydenburg (Südafrika)

 

Studium

1973–1978
Studium der Alten Sprachen, Philosophie, Pädagogik und Evangelischen Theologie an der Universität Pretoria, Abschlüsse mit dem Baccalaureus Artium, Baccalaureus Educationis und Baccalaureus Divinitatis

1983
Promotion (summa cum laude) in Evangelischer Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München

1986
Habilitation im Fach Neues Testament an der Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Akademische Laufbahn

1979
Temporary Senior Lecturer an der University of Fort Hare (Südafrika)

1979-1980

Stipendiat des DAAD, Ludwig-Maximilians-Universität München (Lehrstuhl Ferdinand Hahn)

1981–1985
Assistent an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Lehrstuhl Ferdinand Hahn)

1985–1988
Associate Professor für Neues Testament an der University of South-Africa (UNISA)

1988

Stipendiat der Alexander von Humboldt Stiftung (Gastgeber Ferdinand Hahn, Ludwig-Maximilians-Universität München)

1988–1990
Universitätsprofessor für Neues Testament und frühe Kirchengeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München

1990–1997
Außerordentlicher Professor für Neues Testament an der Universität Pretoria (Südafrika)

1990–1993
Ordentlicher Professor für Neues Testament an der Kirchlichen Hochschule Berlin und Direktor des Instituts für Urchristentum und Antike

1993-2019
Universitätsprofessor für Neues Testament mit dem Schwerpunkt Religions-, Literatur- und Zeitgeschichte des Urchristentums an der Humboldt-Universität zu Berlin

Okt 2019 - Sept 2020

Universitätsprofessor a.D. und Senior Researcher BerGSAS, Philosophische Fakultät, Humboldt-Universität zu Berlin

seit 2003 bzw. 2012
Außerordentlicher Professor für Neues Testament bzw. Ancient Studies an der Stellenbosch University (Südafrika)

 

Tätigkeit für den Wissenschaftsrat

Fachmitglied der Arbeitsgruppe "Bekenntnisbindung und wissenschaftliche Theologie" des Wissenschaftsrates (Köln)

Fachmitglied mehrerer Arbeitsgruppen des Akkreditierungsauschusses des Wissenschaftsrates (Köln)

 

Organisation von internationalen Fachkonferenzen

65th General Meeting of the Studiorum Novi Testamenti Societas, Berlin 2010 (Chair Local Organization)

Colloquium Biblicum Lovaniense LXII: Paul's Graeco-Roman Context, Leuven 2013 (Presidency)

Colloquium Oecumenicum Paulinum XXIV: Romans 1-5, Rome 2016 (Presidency)

 

Wissenschaftliche Selbstverwaltung

1992–1993 Rektor der Kirchlichen Hochschule Berlin

1994–1995, 2015-2016 Dekan der Theologischen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin

2006-2017 Mitglied des Konzils der Humboldt-Universität zu Berlin

2008-2017 Mitglied des Akademischen Senats der Humboldt-Universität zu Berlin

 

Leitung Wissenschaftsverwaltung

1999–2002 Mitglied, Steering Committee der Studiorum Novi Testamenti Societas

1999–2008 Vorstand, Wissenschaftliche Gesellschaft für Theologie (Schatzmeister)

2007-2019 Exzellenzcluster Topoi
Sprecher, Area B (2007–2012), Stellvertretung im Vorstand (2007–2012), Vorstand (2012-2019)

2011-2020 Mitglied im Direktorium des Berliner Antike-Kollegs

2011-2020 Sprecher (HU), Berlin Graduate School of Ancient Studies

 

Herausgeberschaften

laufend:

Executive Editor: Novum Testamentum. An International Quarterly for New Testament and Related Studies, Leiden: Brill

Executive Editor: Ancient Judaism and Early Christianity (AJEC), Leiden: Brill

abgeschlossen:

1997-2020 Herausgeber der Wissenschaftlichen Monographien zum Alten und Neuen Testament (WMANT), Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Verlag

2000-2016 Schriftleiter der Berliner Theologischen Zeitschrift

 

Stipendien und Drittmittelprojekte

1979–1981 Stipendiat des DAAD

1988 Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung (Bonn)

1991–2002 Projektleiter, Hochschulsonderprogramm II und III

2003–2007 DIES Projektkleiter DAAD

2007-2019 PI Exzellenzcluster Topoi

2008–2011 Fachbezogener Partnerschaftsprojektleiter DAAD – Austausch mit Entwicklungsländern

 

Leitung der Stiftung Johanneum

2008-2015 Ephorus der Stiftung Johanneum

 

Abgelehnte Rufe auf Universitätsprofessuren

1989 Professur für Biblical Studies (NT), University of Pretoria (Südafrika)

1992 Professur für Neues Testament (Nachfolge H. Baarlik), Theologische Universiteit Kampen (Niederlande)

1994 Professur für Neues Testament (Nachfolge W. Schrage), Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

2002 Professur für Neues Testament (Nachfolge D. Lührmann), Philipps-Universität Marburg

2009 Dekan der Theologischen Fakultät der Universität Pretoria

 

zurück