Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
Startseite der Einrichtung
Abb.: Michael Otto

Humboldt-Universität zu Berlin - Neuere Christentumsgeschichte

Dr. Andrea Hofmann

Kontakt

 
Dr. Andrea Hofmann
-Wissenschaftliche Mitarbeiterin-

 

Humboldt-Universität zu Berlin
Theologische Fakultät
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Sitz: Burgstraße 26
Raum 521

 

Tel.: 030-2093 91813
Fax: 030-2093 91811


E-Mail: andrea.hofmann.1@hu-berlin.de
 Twitter@AndreaGHofmann

Sprechzeiten (im Semester):
nach Vereinbarung

 

Dr. Andrea Hofmann ist vom 01.04.2018-31.03.2019 beurlaubt und forscht im Rahmen eines DFG-Forschungsstipendiums an der Universität Straßburg.

 


 
Zur Person

 

2003–2009  Studium der Evangelischen Theologie und Musikwissenschaft an                                                      der Ruprecht Karls-Universität Heidelberg und der Paris Lodron-Universität Salzburg
2009-2013  Promotion an der Theologischen Fakultät der Ruprecht Karls-Universität Heidelberg
2010–2013  Stipendiatin der Konrad Adenauer-Stiftung
2011          Rolf und Ursula Schneider-Stipendium der Herzog August-Bibliothek Wolfenbüttel

2013–2017  Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Europäische Geschichte, Mainz
2015          Absolventin des Christine-de-Pizan-Programms für Nachwuchswissenschaftlerinnen                              der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
2015-2017  Lehrauftrag an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Fachbereich                                            Evangelische Theologie

Seit 2017    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Mittlere und                                                            Neuere Christentumsgeschichte, Theologische Fakultät der Humboldt-Universität Berlin

__________________________________________________________________________________________

 

Andrea Hofmann im Gespräch

Radiobeitrag „Zum 550. Todestag von Johannes Gutenberg“, DLF, Aus Kultur- und Sozialwissenschaften, 8. März 2018 mit Andrea Hofmann

__________________________________________________________________________________________

 

 

Mitgliedschaften

 

  • Luther-Gesellschaft
  • Verein für Reformationsgeschichte
  • Verein für Pfälzische Kirchengeschichte

 

 

Forschungsschwerpunkte

 

  • Theologie im Ersten Weltkrieg
  • Geschichte der Predigt
  • Reformation und konfessionelles Zeitalter
  • Kirchenlieder und Gesangbücher
     

 

Veröffentlichungen (Auswahl)

Vollständige Publikationsliste (pdf)

 

  • Psalmenrezeption in reformatorischem Liedgut. Entstehung, Gestalt und konfessionelle Eigenarten des Psalmliedes, 1523–1650, Leipzig 2015 (AKThG 45). 2. Auflage 2017. Rezension auf H-Soz-u-Kult
  • "Jesus im Schützengraben". Kriegspredigten in Nachlässen pfälzischer und hessischer Pfarrer, in: Predigt im Ersten Weltkrieg. La prédication durant la "Grande Guerre", hrsg. von Matthieu Arnold / Irene Dingel unter Mitarbeit von Andrea Hofmann, Göttingen 2017 (VIEG.B 109), 31–44.
  • Musik als Medium der Verkündigung. Die geistlichen Lieder des Johannes Mathesius, in: Johannes Mathesius (1504–1565). Rezeption und Verbreitung der Wittenberger Reformation durch Predigt und Exegese, hrsg. von Armin Kohnle / Irene Dingel, Leipzig 2017 (Leucorea-Studien zur Geschichte der Reformation und der lutherischen Orthodoxie 30), 351–367.
  • Lieder in den evangelischen Kirchenordnungen des 16. Jahrhunderts, in: Ordnungen für die Kirche – Wirkungen auf die Welt. Evangelische Kirchenordnungen des 16. Jahrhunderts, hrsg. von Sabine Arend / Gerald Dörner, Tübingen 2015 (SMHR 84), 75–92.
  • Mit Christoph Strohm, Die Universität als geistiges Zentrum des "reformierten" Europas, in: Wissenschaftsatlas der Universität Heidelberg, hrsg. von Peter Meusburger, Knittlingen 2011, 62–63. (Englische Übersetzung: The University as a Spiritual Centre of "Reformed" Europe, in: Wissenschaftsatlas of Heidelberg University. Spatio-temporal relations of academic knowledge production, hrsg. von Peter Meusburger, Knittlingen 2012, 62–63).
  • Religion und Politik im Ersten Weltkrieg: Protestantische Gottesdienstordnungen, in: »Religion und Politik. Eine Quellenanthologie zu gesellschaftlichen Konjunkturen in der Neuzeit«. Hg. v. Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG).