Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Geschichte Israels in der altorientalischen Welt

Israel und Ägypten – Forschungsschwerpunkt Elephantine

Ein Forschungsschwerpunkt des Lehrstuhls bilden die historischen und religionsgeschichtlichen Beziehungen zwischen dem antiken Israel und dem pharaonischen Ägypten. In diesem Kontext stehen zwei Drittmittelprojekte: das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft im August 2014 bewilligte Forschungsvorhaben „Elephantine im Kontext“, das noch bis zum 31.12.2019 läuft und das im Juni 2018 bewilligte Forschungsprojekt „New Aramaic Papyri from Elephantine“, gefördert von der Fritz-Thyssen-Stiftung. Beide Projekte stehen in Zusammenhang mit der Sichtung und Katalogisierung der Papyri aus Elephantine, die derzeit in der Staatlichen Papyrussammlung Berlin durchgeführt wird.

 

Zur Projekt-Homepage „Elephantine im Kontext“ ►►►

 

Vorträge und aktuelle Publikationen

 

Vorträge

  • 23.02.2019: Vortrag auf dem Fachgruppentreffen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie e.V. "Judäer auf Elephantine und in Al-Yahudu" über "Die Judäer/Aramäer von Elephantine und ihre Religion - ein ägyptologischer Blickwinkel"
  • 16.01.2018: Vortrag Universität Lausanne im Rahmen der Konferenz „The Joseph Story between Egypt and Israel“ über „Joseph in Egypt: A Critical Evaluation of the Classical Parallels and a New Interpretation“

  • 15.01.2018: Vortrag an der Georg-August-Universität Göttingen im Rahmen des „Workshop zur wissenschaftlichen Erschließung de Nachlasses Paul de Lagardes in Göttingen“ über „Zum Verhältnis alttestamentlicher und ägyptologischer Forschung“

 

Publikationen

  • Joseph, Ahiqar, and Elephantine. The Joseph-Story as Diaspora Novella, JAEI 18 (2018) 71-84.
  • (mit Jan Moje), Ancient Egypt and the Hebrew Bible, in: C. Matthews (Hg.), Oxford Bibliographies in Biblical Studies, New York: Oxford University Press 2017.